Samstag, 9. August 2008

Wahlkampf


Bis zum 31.8.2008 ist Wahlkampf, neben einigen Randfiguren haben nur zwei Kandidaten realistische Aussichten Oberbürgermeister(in) von Düsseldorf zu werden: Karin Kortmann MdB, Vorsitzende der Düsseldorfer SPD, gleichzeitig Spitzenkandidation von B90/Die Grünen und Dirk Elbers, 1. Bürgermeister und Vorsitzender der CDU-Ratsfraktion.

Wahlkampf mit Karin Kortmann macht Spass (Siehe Infostand zu Beginn einer Fahrradtour urch den Stadtbezirk 7). Sie geht auf Menschen zu, ist sofort auf Augenhöhe im Gespräch, kann überzeugen. Hoffentlich reicht die Zeit, für einen erfolgreichen Wahlkampf. Die CDU hat mit der verbündeten FDP alles getan, um ihrem blassen Spitzenkandidaten einen inhaltlichen, konfrontativen Wahlkampf zu ersparen. Keine Anträge und Anfragen in der letzten Ratssitzung vor der Wahl, frühestmöglicher Wahltermin, möglichst wenige direkte Aufeinandertreffen mit Karin. Elbers ist kein Mann der Dynamik oder Kreativität ausstrahlt, er kann Düsseldorf nicht in den Zeiten der Globalisierung in die Zukunft als Wirtschafts- und Bildungszentrum mit internationaler Ausstrahlung führen. Mit einem schlichten "Weiter so" ist schon Helmut Kohl gescheitert, als Programmatik etwas dünn. Karin Kortmann will:
Familienförderung: Mehr U3-Betreuung, Ausbau von Familienzenrtren, Schaffung von Bildungslandschaften, Mittagessen und -betreuung auch in allen weiterführenden Schulen, beitragsfreie Kindergärten und -tagesstätten, Studienförderung durch Studienbeitragshilfen
Bedarfsgerechter Wohnungsbau: auch für einkommensschwache Familien, für Senioren
Moderne Verkehrspolitik: Intelligenter Verkehrsmix, keine einseitige Bevorzugung von Individualverkehr - verbesserte ÖPNV mit Park&Ride-Konzepten und ausgebautem Fahrradwegenetz
Vorbildhafte Umweltpolitik: durch Verkehrspolitik, Energieeinsparprogramme, Förderung von regenerativen Energien (Geothermie, Photovoltaik)
Stadtteilförderung: Der Reichtum der Stadt muss bei den Menschen ankommen.
Wirtschaft und Arbeit: Mittelstandsförderung, Bürokratieabbau, verbesserte Einstiegsmöglichkeiten für Jugendliche in das Berufsleben
AUF GEHT'S: KORTMANN WÄHLEN !