Donnerstag, 17. Dezember 2009

Gesamtschulen

Alle Jahre wieder ... stellen Grüne und SPD im Düsseldorfer Stadtrat einen Haushaltsantrag zur Einrichtung neuer Gesamtschulen. Denn ebenfalls alle Jahre wieder wird mehr als 200 Kindern der Zugang zu einer Gesamtschule verweigert, während die Anmeldezahlen zu den Hauptschulen rückläufig sind. Die erste Hälfte einer Antwort hierauf ist die Schließung zweier Hauptschulen. Die zweite logische Hälfte wäre die Zustimmung zur Errichtung einer neuen Gesamtschule in Düsseldorf. In diesem Zusammenhang muss noch einmal auf den inzwischen intern gescheiterten Antrag hingewiesen werden, den CDU und FDP als Haushaltsantrag getarnt im Schulausschuss durchgepaukt haben. Der schwarzgelbe Versuch, unter Missachtung des Elternwillens den Hauptschulen "Blut zu spenden", musste fehlschlagen. Denn die mit PISA diagnostizierte soziale Spaltung im Bildungsbereich würde so weiter zunehmen, das dreigliedrige Schulsystem hingegen ist gescheitert. Deshalb muss es eine Weiterentwicklung des Schulsystems auch im kommunalen Bereich, auch in Düsseldorf geben. Längeres gemeinsames Lernen muss Realität werden, dazu steht uns zur Zeit vor allem die bei Eltern beliebte Schulform Gesamtschule zur Verfügung. Ein geeigneter Standort hierfür wäre eine bisherige Hauptschule, die Kartause-Hain-Schule im Düsseldorfer Norden, eine Gesamtschule mit Montessorizweig verspricht ein interessantes pädagogisches Konzept. Aber wann kommen CDU und FDP bildungspolitisch im 21. Jahrhundert an ?