Sonntag, 2. Oktober 2011

Pofalla zum Anstandsunterricht

Wenn man als SPD-Politiker CDU-Aktivisten in Schutz nehmen muss, dann ist es weit gekommen. Wolfgang Bosbach wird von Pofalla - Norbert Lammert vom Ältestenrat niedergemacht. Letzterer Vorgang ist interessant, offenbar meinen Fraktionsvordere aller Parteien, nur die Mehrheitsmeinung müsse im Bundestag verkündet werden und das hätten die Fraktionsvorsitzenden zu bestimmen. Jeder Abgeordnete muss sich äußern können, nicht beliebig lang und ausschweifend, aber der Bedeutung des Anlasses angemessen. Fraktionsdisziplin - ja, aber Fraktionszwang nein - das ist grundgesetzwidrig Herr Kauder ... und insbesondere "Herr" Pofalla - Frau Merkel bitte schmeißen Sie diesen Rüpel 'raus. Solche Typen sind untragbar und fördern die Politikverdrossenheit.

Dienstag, 19. Juli 2011

NRW Schulkompromiss

Ehrlich gesagt, stolz auf den Schulkompromiss bin ich nicht. Positiv ist: 12 Jahre „Ruhe“ in der Schullandschaft, das wäre gut, wenn es dabei bleibt.
Aber was haben wir erreicht – unser Ziel – die integrative Gemeinschaftsschule - ist in (12 Jahre) weite Ferne gerückt, der Bestand des dreigliedrigen Schulsystems auch. Für Düsseldorf heißt das vorerst – weder die dringend benötigte Gesamtschule noch eine Gemeinschaftsschule werden kommen, dafür behalten wir unsere Hauptschulen bis 2023 – länger als die Atomkraftwerke.
Die gymnasialen Standards wurden für die Sekundarschule zu Realschulstandards abgespeckt, längeres gemeinsames Lernen gibt es sicher nur in Klasse 5 und 6, eine gymnasiale Oberstufe ist nicht vorgesehen. Das erinnert mich doch mehr an die schon im schwarzgelben Schulgesetz verankerte Verbundschule als an die auf dem Landesparteitag 2010 beschlossene Gemeinschaftsschule.
Sind wir ehrlich, da haben wir einen Schritt Richtung Zweigliedrigkeit gemacht, es gibt ein bißchen mehr gemeinsames Lernen und die Hauptschule verliert den Verfassungsrang – Klassenstärke sinken ein wenig. Das war es dann mit der sozialdemokratischen Schulpolitik ?

Dienstag, 5. Juli 2011

Kaffeesatzleser

Liebe Finanzpolitiker in der EU, ihr mögt nicht alles richtig gemacht haben in den letzten Monaten, aber jetzt lasst euch nicht von den Kaffeesatzlesern der Ratingagenturen aus dem Konzept bringen, die in der Finanzkrise fahrlässig versagt haben und nichts Anderes als interessengeleitete Vasallen amerikanische Banken sind. Ignoriert diese Schaumschläger und gründet endlich eine unabhängige europäische Ratingagentur. Wir brauchen unabhängigen Sachverstand keine Astrologen. Schafft alle Gesetze ab, die uns an die Märchen dieser Gaukler binden... und führt endlich eine Finanztransaktionssteuer ein - europaweit !!

Samstag, 2. Juli 2011

Schulpolitik

Kommt die Schulpolitk in Deutschland jemals zur Ruhe. Wann wird das föderale Wirrwarr beendet? Wahrscheinlich nie, solange das föderale System bestehen bleibt, schlimm genug, dass man sich mit dem jeweiligen Minimalkonsens der KMK abfinden muss.
Wann einigt die CDU sich mit sich selbst ? Die BundesCDU will Hauptschulen abschaffen, es geht Richtung Zweigliedrigkeit. Was mit Gesamtschulen einerseits und den Förderschulen andererseits passiert, ist noch gar nicht im Fokus! Die NRWLandesCDU ist geteilt, einige sind auf Bundeslinie, andere können sich vom überkommenen System nicht trennen. Zu Letzteren gehören insbesondere die Düsseldorfer Christdemokraten, das macht es auf kommunaler Ebene noch schwieriger. Tatsache ist, einerseits wollen viele Eltern das Gymnasium als Schulform behalten, anderereist wollen viel mehr Familien längeres gemeinsames Lernen auf Gesamtschulen als dort Plätze bekommen. Wir brauchen weitere Gesamtschulen im Düsseldorf Norden!